„Unerwünschte Meinung“ der Kanzlerin-Plattform ‚dialog-ueber-deutschland.de‘

Der unerwünschte Text (unten) könnte als Kommentar unter einem Blog-Eintrag von Frau Merkel auf dialog-ueber-deutschland.de stehen. Das Moderatorinnen-Team der Plattform, oder des Presseamtes und der Kanzlerin – hat sich gegen die Veröffentlichung folgenden Textes entschieden.

Der unerwünschte Text

Der Bürger’innen einmalige Lebenszeit und unbezahlbare Arbeitskraft sind unveräußerlich.

Ob in der Arbeit mit Kindern oder jugendlichen Heranwachsenden, oder im Engagement für Alte oder in der Pflege Hilfebedürftiger und ganz alter Menschen – Ehrenamt und Freiwilligenarbeit ist (allzu oft nur) die Folge von Empörung über unglückliche, ungünstige Verhältnisse. Ziel der Verhalten der Engagierten ist Leben in angemessenen Verhältnissen, um emanzipiert endlich frei zu sein, von gestrigen Verhältnissen der politisch Verantwortlichen der vergangenen 20, tatsächlich 40 Jahre – die zwar Recht gewesen sein mögen, aber nicht billig waren und für Mensch’und Natur einfachste Zusammenhänge schlicht ignorierten:“Unbilliges Recht ist Unrecht!“

Ich bin seit mehr als 10 Jahren aktiv auf offiziellen Bürgerbeteiligungsplattformen. Dabei erlebt: Das Archiv von elektronische-demokratie.de ist weg; andere durch unser aller Gelder finanzierte Foren (dialog-nachhaltigkeit.de, sehnsuchtskarawane.de) verschwinden sang’und klanglos aus dem öffentlichen, digitalen Raum .. mir bleibt nur die Hoffnung, dass denen, die ihre Arbeit nicht (gut) machen, die Arbeit weggenommen wird, um sie aus eigener Kraft selbst zu gestalten. Ob etwa Frau Merkel oder Frau von der Leyen bei der Bildung, Erziehung, Betreuung und Pflege unserer Lieben (Kinder, Eltern, Alten & ganz Alten) mitreden und mitarbeiten dürfen oder (weiter) nur so getan wird als ob, das wird von den Betroffenen vor Ort entschieden.

Darüberhinaus, geht der Autor davon aus, dass die Kanzlerin folgenden Vorschlag, auf Ihrer Plattform, zur Kenntnis genommen hat Eigene Schule auf dialog-ueber-deutschland.de

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: