GiK – Globaler innerer Kolonialismus

GiK – Globaler innerer Kolonialismus

Im inneren Kolonialismus beherrschen exklusive Beziehungen die zentralen Entscheidungen über das Leben der Kolonisierten, verabredet durch eine kulturell verschiedene und nicht anpassungswillige Minderheit von Kolonialdamen und -herren; unter hauptsächlicher Bezugnahme auf deren Interessen beschlossen.

Wer Kapitalismus hat, sollte zum Arzt gehen!“

Wesentliche öffentliche Interessen und überlebenswichtige gesellschaftliche Grundfunktionen bleiben auf der Strecke: Bildung und Erziehung, Pflege und Betreuung, Gesundheit und Rente. Werkzeuge, Strukturen, Mittel und Wege, wie die Hamburger Städtischen Altenheime verschleudert und verscherbelt. System-immanent auf Sicht fahrend, hört ´man` es rumpeln, kann den Schaden jedoch nicht sehen.

#Radikal extremistische #Kapitalisten #terrorisieren
#unser aller #Haushalte + #Leben – in allen #Kulturen
auf der ganzen #Erde! #Bundestag

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: