Eigene Schule und die kleine Agenda21!

15. September 2012

Global Lokal Egal An Hand internationaler Empfehlungen der Agenda21 wird Kind und Schule in den Mittelpunkt gestellt – nachhaltiges Wachstum ist (dann – und nur dann) zukunftsfähig – wenn es gutartig (liebevoll) ist und heilend (gesundend) auf Verhalten und Verhältnisse wirkt – für eine Struktur einer verteilt-vernetzten Gesellschaft mit robust-resistenter, resilienter, reproduziertbarer Infrastruktur.

ES ist (lokale) Agenda21! „Eigene Schule“ ist Schule aus eigener Kraft – selbst gemacht. Und noch viel mehr – denn: Eigene Schulen haben Schulgemeinden und eigene Schulen haben eigenes Geld. Angeschlossene Betriebe, Werkstätten, Höfe und (Kinder-)Gärten, ermöglichen eine friedliche Zukunft auf lange Sicht, durch umfassende Selbstversorgung aus eigener Kraft.

E.S. funktioniert überall auf der Welt – das Prinzip ist frei!

„Eigene Schulen“ organisieren ihr Essen, ihre Bildung, selbst die Pflege Hilfebedürftiger und der ganz Alten, nicht einfach und leicht, doch voller Freude aus eigener Kraft selbst. Das ist aller Beteiligten Gut für den Körper, die Seele und den Geist; oder die Psyche, die Physis und die praktische Polis – das öffentliche Wirken.

Mit Schule als „regionaler Zentralbank“ ist Regionalgeld machbar. „Der Chiemgauer“ – als Schulprojekt [y] gestartet, zeigt beeindruckend, dass die Befreiung von globalen Finanzmärkten (und alternativlosen Politiken) in greifbare Nähe rückt. Der Trick, die Kraft, die dabei im Verborgenen wirkt, steckt in der Zusammenarbeit mehrerer Generationen.

Der Umbau hat bereits begonnen. In vielen Kulturen, auf der ganzen Erde verhilft „Eigene Schule“ dem allgemeinen Anspruch universeller Menschenrechte [x] dazu, zur Geltung zu gelangen, praktisch und vor Ort – bei dem Kind das verhungert an-zu-kommen.

Netzwerke, Funktionen und Dienste der Versorgungssicherheit werden über Eigene Schulen verteilt installiert. Das Netz aus Schulen und Straßen – Knoten und Graphen im Netz – existiert. Das digitale Schulnetz ist durch Freie Software (OpenSource) Mittel und Weg zum Zweck. Eigene Schule ist der Treffpunkt der Menschen vor Ort.

[x] Allgemeine Menschenrechte
[y] Chiemgauer RegionalGeld (youtube)

Schule im Aufbruch – Initiative von Expert*innen der Kanzlerin

22. April 2013

Die Kanzlerin wird kaum meinen Vorschlag auf der Regierungs- und Beteiligungsplattform dialog-ueber-deutschland.de gelesen haben .. Sie hat ja Expert*innen. Den Vorschlag hatte ich dem Bereich Lernen zugeordnet. Für diesen Bereich waren 3 Expert*innen zuständig – genau die Personen .. die dann Schule-im-Aufbruch.de ins Leben riefen.

Nun reist „Schule im Aufbruch“ durchs Land .. Roadshow genannt, entstand eine neue Internetseite http://www.roadshow-lernlust.de. Dort veröffentlichte ich einen Kommentar, der nach einem Tag wieder verschwunden war.

2013-01-07-SiA_roadshow-lernlust-de

Alle drei Initiatoren von Schule-im-Aufbruch waren Koordinatoren und Kernexperten zum Thema „Lernen“ der Plattform Dialog-ueber-Deutschland.de. Diese sind wie folgt benannt

Stephan Breidenbach, Dekan an der Viadrina School of Governance
Margret Rasfeld, Schulleiterin der evangelische Schule Berlin-Mitte
Gerald Hüther, Prof., Hirnforscher

Ich erwarte nun das händeringende Dementi – dass Schule-im-Aufbruch auch nur im Entferntesten irgendetwas mit meinem Vorschlag zu tun haben könnte – und empfehle das Original, dem ich nach Verkünden der Existenz des Projekts „Schule-im-Aufbruch“ in der Bundespresse-Konferenz am 23.Aug.2012, den Absatz über Regionalgeld hinzugefügt habe.

„Unerwünschte Meinung“ der Kanzlerin-Plattform ‚dialog-ueber-deutschland.de‘

17. März 2012

Der unerwünschte Text (unten) könnte als Kommentar unter einem Blog-Eintrag von Frau Merkel auf dialog-ueber-deutschland.de stehen. Das Moderatorinnen-Team der Plattform, oder des Presseamtes und der Kanzlerin – hat sich gegen die Veröffentlichung folgenden Textes entschieden.

Der unerwünschte Text

Der Bürger’innen einmalige Lebenszeit und unbezahlbare Arbeitskraft sind unveräußerlich.

Ob in der Arbeit mit Kindern oder jugendlichen Heranwachsenden, oder im Engagement für Alte oder in der Pflege Hilfebedürftiger und ganz alter Menschen – Ehrenamt und Freiwilligenarbeit ist (allzu oft nur) die Folge von Empörung über unglückliche, ungünstige Verhältnisse. Ziel der Verhalten der Engagierten ist Leben in angemessenen Verhältnissen, um emanzipiert endlich frei zu sein, von gestrigen Verhältnissen der politisch Verantwortlichen der vergangenen 20, tatsächlich 40 Jahre – die zwar Recht gewesen sein mögen, aber nicht billig waren und für Mensch’und Natur einfachste Zusammenhänge schlicht ignorierten:“Unbilliges Recht ist Unrecht!“

Ich bin seit mehr als 10 Jahren aktiv auf offiziellen Bürgerbeteiligungsplattformen. Dabei erlebt: Das Archiv von elektronische-demokratie.de ist weg; andere durch unser aller Gelder finanzierte Foren (dialog-nachhaltigkeit.de, sehnsuchtskarawane.de) verschwinden sang’und klanglos aus dem öffentlichen, digitalen Raum .. mir bleibt nur die Hoffnung, dass denen, die ihre Arbeit nicht (gut) machen, die Arbeit weggenommen wird, um sie aus eigener Kraft selbst zu gestalten. Ob etwa Frau Merkel oder Frau von der Leyen bei der Bildung, Erziehung, Betreuung und Pflege unserer Lieben (Kinder, Eltern, Alten & ganz Alten) mitreden und mitarbeiten dürfen oder (weiter) nur so getan wird als ob, das wird von den Betroffenen vor Ort entschieden.

Darüberhinaus, geht der Autor davon aus, dass die Kanzlerin folgenden Vorschlag, auf Ihrer Plattform, zur Kenntnis genommen hat Eigene Schule auf dialog-ueber-deutschland.de

GiK – Globaler innerer Kolonialismus

23. März 2011

GiK – Globaler innerer Kolonialismus

Im inneren Kolonialismus beherrschen exklusive Beziehungen die zentralen Entscheidungen über das Leben der Kolonisierten, verabredet durch eine kulturell verschiedene und nicht anpassungswillige Minderheit von Kolonialdamen und -herren; unter hauptsächlicher Bezugnahme auf deren Interessen beschlossen.

Wer Kapitalismus hat, sollte zum Arzt gehen!“

Wesentliche öffentliche Interessen und überlebenswichtige gesellschaftliche Grundfunktionen bleiben auf der Strecke: Bildung und Erziehung, Pflege und Betreuung, Gesundheit und Rente. Werkzeuge, Strukturen, Mittel und Wege, wie die Hamburger Städtischen Altenheime verschleudert und verscherbelt. System-immanent auf Sicht fahrend, hört ´man` es rumpeln, kann den Schaden jedoch nicht sehen.

#Radikal extremistische #Kapitalisten #terrorisieren
#unser aller #Haushalte + #Leben – in allen #Kulturen
auf der ganzen #Erde! #Bundestag

Christian Maxen

23. März 2011

Christian Maxen ist langzeiterwerbsloser Diplom-Mathematiker(FH), LPIC2-zertifizierter Kfz-Mechaniker und Dissident. Sein Arbeitsplatz ist die Berufs- und „Ausbildungsstätte für zukunftsfähige Systeme – Berlin“, wo er seiner Berufung folgt und tätig ist.

Maxen, Christian has studied Mathematics, learned Mechanics; Debian-User and LPI2-certified since 2003.

Active in not-workin-for-money and dissidence. Socialized in the Federal Republic of Germany, Berlin-User for more than 23 years and a greater than 42 years old male😉

Das Parteiapparate – Howto

24. November 2010

Ihre Partei im Internet – Parteiapparate Howto
(Text bei vimeo vorgelesen)

Hallo Lesende,

auch im Internet gelten die alten Regeln der Parteiarbeit.

Wesentliche, folgend im HowTo beschriebene Ziele sind erreicht, andere in der Umsetzung oder ständige Aufgabe für den Selbsterhalt. Vielleicht kann Krise dazu beitragen, von den Verhältnisse prägenden Parteizwängen zu befreien.

Alles Gute maxen, Christian

Das Parteiapparate – Howto

Versetze die Leute in Angst,
.. erzeuge einen Zustand der Panik
.. versetze das ganze Land in Panik
Erzeuge Angst vor Kriminalität (Furcht vor Verbrechen, Angst vor Abstieg, Arbeitsplatzverlust, Zukunft ..)

Wenn Du die Leute unter Kontrolle halten willst, mach ihnen Angst.

Staatshaushalt

Das Land ist von einem wirtschaftlichen Überschuss (falls vorhanden) in ein Defizit treiben.
.. durch Steuersenkungen für die Reichen (Aufbau eines mächtigen Staates um die Reichen noch reicher zu machen) und
.. durch das Zurückschrauben der Sozialleistungen bei gleichzeitiger Erhöhung der Bundesausgaben (für Rüstung, Polizei und Sicherheit) und ständigem Hinweis auf hohe Sozialleistungen und Konsum-Missbrauch.

Wo steht Deine Partei, und fuer was

Beschränke die (Parteien-)Unterschiede auf einzelne (ein/zwei) Sachfragen, denn es ist egal wer regiert. Die Parteien unterliegen den gleichen übergeordneten Zwängen und folgen den gleichen selbsterhaltenden Prinzipien.

So halte die Bevölkerung klein und stelle sicher,
dass sie nicht an Dingen beteiligt ist, die sie nichts angehen soll, z.B. daran, wer/wie das Land regiert; sie sollen sich um ihre eigenen Sachen kümmern müssen und etwas Einkaufen gehen können.

Polyarchie – Vielherrschaft
ist heute, egal wer der Vielen (Parteien) regiert: wer die vielen Parteien regiert. Es macht keinen Unterschied (in welcher Partei Du bist). Folge den elitären Entscheidungen, die Bevölkerung segnet sie alternativlos ab.

Terror und Gehorsam

Natürlich möchte niemand Terror

Es wird zu verstärktem Terror kommen, dass wissen die Leute (nicht dass sie es sich wünschen), aber es ist egal, und es ist auch nicht schlecht: Es ist ein (anderer) Weg, die Bevölkerung zu Disziplin und Gehorsam zu bringen.

Verteilung

Innenpolitisch
.. wenig Wachstum, das sich konzentriert auf die Reichen und die Wohlhabenden
.. für die Allgemeinheit Stagnation oder Niedergang

Reallohnrückgang bei Produktionssteigerung, lange Arbeitszeiten, Überstunden und wenige Sozialleistung.

Ziel, die Idee dahinter, ist eine Gesellschaft in einer Art dritte Welt – Struktur
– Hohe Konzentration des Reichtums
– Stagnation für die Massen und Konsum
Die Leute sollen Etwas kaufen können, damit hält man sie bei der Stange.

Aussenpolitisch
Die Welt wird durch die militärisch-technische Vormachtstellung kontrolliert. Die dabei entstehenden Staatsausgaben sind vergesellschaftete Ausgaben und dem militärtechnisch-industriellen Komplex zu zu führen.

Zu guter Letzt
Im Bildungssektor und in der Pflege ist einiges erreicht, es geht mehr. Beachte das der Fluss der öffentlichen Mittel denen zu kommt, die die Arbeit verteilen und verwalten und Arbeitsleistung gemeinnützigen Einrichtungen zu kommt. Die Leute sollen für ihren Selbsterhalt gemein nutzen und maximal angemessen (EineuroJob, Ehrenamt) entlohnt werden.

ENDE(PartyApparat)

Berliner Bemerkung

3. November 2010

Berliner Bemerkung : Hier veröffentlichte Darstellungen können nichts als subjektive und manipulierte Sicht -nach selektiver Wahrnehmung- wiederspiegeln. Mein Einfluss bleibt gering. Denn es ist Licht und es seid Ihr, den Dingen Sinn gebend (!) und Du Je dem Sinnen Ding.

Römische Klausel

3. November 2010

Römische Klausel : Übernatürlich gehandhabte, menschgemachte Rechte an hier dargestellten Buchstaben (Formen), Farben, Tönen, Schwingungen, Links oder Kombinationen daraus, führen für deren Entdecker und Kommunikator zu Gebühren in Höhe der mir entstehenden und bei den eigentümlichen Rechteinhabern, unseren Anwälten, Sicherheitskräften, Verwaltungen und Versicherungen anfallenden Folgekosten.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.